Indien und Nepal – Buddhistische Pilgerreise


Auf den Spuren des historischen Buddha

Der Buddha: „Es gibt vier Plätze, an denen sich vertrauensvolle Schüler versammeln können und wo Achtsamkeit sowie Einsicht in die Vergänglichkeit gefördert werden. Das ist der Ort, an dem ich geboren wurde (Lumbini), die Stätte, an der ich die Erleuchtung fand (Bodh-Gaya), der Platz, an dem ich die erste Lehrrede hielt (Sarnath) und dieser Park hier (Kusinara), in dem ich sterben werde. Zu diesen Stätten sollten aufrichtige Nachfolger meiner Lehre gehen, und ihre Achtsamkeit sowie ihre Einsicht in die Vergänglichkeit werden dadurch gefördert werden.“
(aus dem Mahāparinibbāna Sutta – DN 16)